Sonntag, 15. Oktober 2017

Gipfelblicke auf Europa - Ein Bildervortrag im Vereinshaus



Familie Arndt und der Heimatverein laden ein zu einem Bildervortrag über die Besteigung der höchsten Berge Europas.

Wo und Wann: 
Vereinshaus an der Windmühle 17.11.2017, 18.30 Uhr
 
In den sechs zurückliegenden Jahren haben es Brigitte und Erich Arndt geschafft, alle kontinentalen europäischen Landeshöhepunkte zu erwandern bzw. zu erklimmen. Hinzu kommen ein Dutzend Viertausender in den Alpen u.a. das Matterhorn und alle Landeshöhepunkte in den 16 deutschen Bundesländern. Das Konto der Erinnerungen ist somit reich gefüllt.
Erich Arndt wird in einem bebilderten Vortrag über 48 Gipfelblicke auf Europa berichten. Oft war auch der "berühmte" Weg das Ziel, denn in Moldawien, Weißrussland, in den baltischen Staaten, im Vatikanstadt oder in Luxemburg kann man nur von Hügelchen sprechen. In Südosteuropa bestand die Herausforderung darin, den Landeshöhepunkt überhaupt zu erreichen, denn eine Infrastruktur wie in Mitteleuropa oder in den Alpen gibt es da nicht. Höhere bergsteigerische Ansprüche stellten hingegen die Dufourspitze in der Schweiz, der Mont Blanc in Frankreich oder der Elbrus in Russland. Gefährliche Situationen erlebten die Beiden am Triglav in Slowenien und am Galdhopiggen in Norwegen, über die Erich berichten wird. Als rüstige Rentner haben sie etwa 46.000 km mit dem Auto quer durch Europa zurückgelegt, sechs entfernte Ziele wurden mit dem Flugzeug erreicht. Auf der Homepage www.gipfelblicke.de hat Erich die Reisen zu den Landeshöhepunkten aufbereitet.

Dienstag, 10. Oktober 2017



Freitag, 22. September 2017


Drei tolle Tage in Frankenheim und Lindennaundorf



Vom 01. bis zum 03.09.2017 feierten die Frankenheimer zusammen mit Lindennaundorf, Priesteblich und vielen auswärtigen Gästen Ihr traditionelles Heimatfest.
Der Fackelumzug am Freitag zeigte einmal mehr, wir „kinderreich“ unsere Orte doch sind. Ein weit über 100 Meter langer Lichterzug zog unter den Musikklängen der Lustigen Musikanten Altranstädt durch den Ort. Mit Hilfe der Freiwilligen Feuerwehr Lindennaundorf konnte die Marschstrecke wieder ausgezeichnet gesichert und auch ein Auge auf die brennenden Fackeln geworfen werden. Im Anschluss wurde am Lagerfeuer Knüppelkuchen gebacken oder bis zum frühen Morgen zur Discomusik getanzt.

Kunterbunt ging es zu beim großen Kinder-Spiel-Nachmittag. Ganz besonders belagert waren dabei die Reittiere des Pferdehofes Lindennaundorf. „Einmal kostenlos ins Schönheitsstudio“ hieß es für alle Kleinen beim Kinderschminken. Neben Hüpfburg und Kinderspielen wurde wieder beim „Fränklind´chen Kinderklub“ fleißig gebastelt und gemalt. Für alle, die schon immer mal wie Robin Hood den Bogen spannen wollten bot der Bogenschützenverein „Take a Bow“ 2 Tage lang die Möglichkeit sich auszuprobieren.
Die Jugendfeuerwehr Lindennaundorf zeigte am Sonnabend bei einem realitätsnahen Löschangriff, wie schnell und abgestimmt bereits 8 bis 15jährige Feuerwehranwärter die Löschtechnik beherrschen und zusammenarbeiten können. Die dabei gezeigte Disziplin, Ruhe und Abstimmung gibt Hoffnung, dass unsere Feuerwehr auch in Zukunft gut aufgestellt sein wird.

Unsere Festausstellung hatte in diesem Jahr gleich zwei Themen. Zum einen feiert unsere Freiwillige Feuerwehr Lindennaundorf in diesem Jahr ihr 90. Jahr des Bestehens, begleitet vom bereits 25jährigen Jubiläum der Jugendfeuerwehr Lindennaundorf. Hierzu gestalteten die Kameradinnen und Kammeraden eine Ausstellung mit Dokumenten aus der Gründungszeit bis zur Gegenwart. Sehr eindrücklich wurde dabei über Rettungs- und Löscheinsätze, über die Ausbildung der gestandenen und zukünftigen Feuerwehrleute aber auch über gelebten Zusammenhalt, über Feste und Ausflüge berichtet. Den zweiten Teil haben wir, der Heimatverein, mal wieder ans Licht der Öffentlichkeit gebracht. „Ein Dorf fotografiert sich selbst“ hieß es bereits vor 7 Jahren einmal. Zum Heimatfest 2010 konnte sich ein Jeder per Selbstauslöser in unserer „Blackbox“ ablichten. Es entstanden tolle Fotos unserer Einwohner, mal ernst, mal würdevoll, mal übermütig. Der Vergleich mit dem heutigen Erscheinungsbild war teilweise überraschend. Wenn sich auch viele Ältere kaum veränderten, wurden aus den Kindern inzwischen Jugendliche und Erwachsene. Da auch dieses Jahr in der Blackbox wieder die „Linse klickte“, wird für die Zukunft eine reiche Bildergalerie des Ortes wachsen.

Sehr viele ältere Einwohner waren der Einladung zum Seniorennachmittag, zu Kaffee, Kuchen und guten Gesprächen gefolgt. Wem wundert´s, hatten sich doch die „FRANKLINS“ wieder zum Gastspiel und zum „Lindennaundorfer Scheunenfest“ angesagt. In rascher Folge gaben sich die Stars dabei das Micro in die Hand. So wurde sich im „Bett im Kornfeld“ geräkelt, die Wilden Kaiser überredeten den Ortsvorsteher mit „Ziag dein Dirndl an“ selbiges zu tun und als bayrisches Cowgirl Nicki wieder aufzutauchen. „Im Traktor vor mir fährt ein junges Mädchen“ trällerte Schäfer Heinrich, welcher sein Schäfermobil an Hosenträgern über die Bühne lenkte.
Andreas Gabalier fragte nach dem magischen „Hulapalu“, Roland Kaiser und Maite Kelly fragten sich gegenseitig „Warum hast Du nicht nein gesagt“ und ein gewisser DJ Ötzi erklärte sich als „A Mann für Amore“.
Zum krönenden Abschluss fanden sich alle Akteure im Voxxclub wieder und lobten tanzend, stampfend, singend und schublattlernd die Zeit, „Wenn der Maibaum wieder am Dorfplatz steht“. Ja, dieser Auftritt und die Zugabe gingen in die Knochen und ins Herz! Nun haben wir ein Problem. Wie soll so ein Programm nächstes Jahr nur annähernd wieder erreicht werden. Wir werden uns Mühe geben und freuen uns schon auf das gemeinsame Üben und Trainieren im nächsten Jahr.
Wie der Sonnabend mit Tanzen zur Musik der Oldie Live Band sportlich ausklang, so begann der Sonntag ebenso sportlich mit einem Lauf um die Gemeinden. Weniger schnell, aber ebenso aufregend ging es an den Skattischen im Festzelt weiter. Das zweite Skatturnier zum Heimatfest wurde ausgetragen.
Am Nachmittag war unser kleiner Bolzplatz Ort großer Fußball-Taten. Nach einem Spiel der Kinder wurde der traditionelle Wettkampf zwischen den Ortsmannschaften und der Feuerwehrriege ausgetragen. Nach dem dritten Turniersieg in Folge ging der Wanderpokal des Heimatvereins nun für immer an die Mannschaft aus Frankenheim. Herzlichen Glückwunsch.
Der Erfolg unseres Heimatfestes wurde ermöglicht durch die vielfältige Unterstützung von Vereinsmitgliedern, der FFW Lindennaundorf und vielen freiwilligen Helfern aus unserem Ort, von unseren Sponsoren und natürlich durch die rege Teilnahme aller Einwohner und Gäste.
Wir möchten uns herzlich bedanken bei allen Mitwirkenden und Helfern, bei ACK GmbH & Co. KG, Andre Merklein, Bituleit Leipzig GmbH, Blauert - Strahlen am Bau, Bogenschützenverein "Take a Bow", CarStyle Manufaktur Lindennaundorf, Christian Wadewitz, den "Fasanenhähnen", Dörthe Albers, Eiscafe "Eisbär" Lützen, Elektromeister Martin Triller, Englers Landgärtnerei, Erdbeer- und Landwirtschaftsbetrieb Tautz, den Familien Körner, Arndt, Bude, Freygang, Haberkorn, Henatsch, Herbarth, Hupach, Kalinski, Oettmeier, Schützenmeister, Schwertfeger, Theis und Unger, Floristik Heike Weiß , Frank Fahrzeugbau GmbH, Frank Keil, FFW Lindennaundorf, Gudrun Müller, Helga Tautz, Hennig & Lehmann GmbH, ICP GmbH Leipzig, Ilse Hofmann, Jürgen Bentz, Jörg und Tilo Frommolt, K + E Personalservice GmbH, Karl Heinz Heinisch, Kutter GmbH Frankenheim, Löwenstark Leipzig, Matthias Hirschfeld, MOBAU Frankenheim, Palm Elektroinstallation, Pferdehof Lindennaundorf, Physiotherapie Anet Köditz, Regina Thalmann, Reinhard Beckmann, Robert Bosch Thermotechnik GmbH, Schannewitzki Städtereinigung , Seat Autohaus Ehrhardt, Stadt Markranstädt, Steffen Mentzel, Susann Kotter, Textilreinigung Tschöke, Thomas Haenel, Tilo Lehmann, Ulrich Kusch, Wolfgang Lippert Elektrotechnik GmbH, Wolfgang Müller Isolierungen, ZOO Stoczek GMBH, Zweirad Döbel sowie allen hier ungenannten Helfern. Ebenso danken wir den Mitarbeitern der Grünflächenpflege aus Markranstädt für die ausgezeichnete Herrichtung unsere Grünanlagen und des Festplatzes.

Im Namen aller Mitwirkender
Jens Schwertfeger

Achtung - Kürbisfest 2017

Der Heimatverein lädt am Sonnabend den 28.10.2017 zum 12. Kürbisfest an die Festwiese des Ortes ein. Dabei gibt es ab 17.00 Uhr wieder den Wettbewerb zum größten und schwersten Kürbis des Ortes. Aber auch die am schönsten gestaltete Frucht soll wieder prämiert werden. Alle anderen Gäste, die selbst kein Gewächs beisteuern können, dürfen eines unserer Exemplare anheben und sein Gewicht schätzen. Als kulinarische Köstlichkeiten gibt es verschiedene Kürbissuppen aus dem Hirtenkessel zu verköstigen. Neben Glühwein und Bratwurst werden sicher weitere kleine Naschereien dabei sein. Geplant ist auch eine kleine feurig-rustikale Überraschungsshow in der Dämmerung.


Donnerstag, 14. September 2017

1. Sonntag im Monat - Offene Mühle

Mühlenführungen

Die Lindennaundorfer Bockwindmühle öffnet für Sie regelmäßig zum 1. Sonntag der Monate März bis November.

Nächster regulärer Termin im Jahr 2017 ist 

Sonntag, 1. Oktober 2017 

von 13 bis 18 Uhr

Zu unseren Besuchstagen sind wir bemüht, Ihnen auch Kaffee und Kuchen anbieten zu können. Im Umfeld unserer Mühle finden Sie einen wunderschönen Kinderspielplatz sowie Möglichkeiten zum Ballspiel, zu Tischtennis oder einfach mal nur zum Ausruhen. Auch Parkmöglichkeiten und eine Toilettenanlage sind vorhanden. 

Wer noch etwas mehr "Denkmal" bewundern will, kann auf dem Weg zu uns auch einmal bei den Heimatfreunden in Rückmarsdorf, am Wasserturm Halt machen und den wunderbaren Blick übers Land genießen. Der Wasserturm öffnet regelmäßig am gleichen Tag zwischen 15 und 17 Uhr.

Unabhängig davon sind Führungen auf der Mühle für Besuchergruppen, zum Beispiel  bei Familienfeiern, für Wandergruppen oder Schulklassen auch nach Absprache  möglich. Kontaktieren Sie uns per Mail.

Montag, 4. September 2017

Unser Heimatfest 2017 war wieder ein toller Erfolg

Aufgrund der starken Nachfrage, hier als erstes die Erinnerungsfotos unserer FRANKLINS



 






Dienstag, 22. August 2017



Die Mühle öffnet zum Tag des offenen Denkmals


Samstag, 17. Juni 2017

Promenadenfest, Gewerbeparkfest, Spendenfest Großlehna, Kinderfest. In Markranstädt ist immer was los und wir sind dabei!


Wir machen mit! Unser Verein unterstützte am vergangenen Wochenende das Spendenfest Großlehna zu Gunsten der McDonald's Kinderhilfe, und ganz aktuell das 142. Markranstädter Kinderfest.

Unser Infostand und die Hüpfburg zum Promenadenfest am Kulkwitzer See

Unsere Mühlsteine einmal anders anzusehen


Im Nachgang unseres grandiosen Mühlentages mussten wir einen Schaden am Mahlgang unserer Mühle feststellen, was eine kleine  Reparatur erforderlich machte. Das Missgeschick eröffnete uns aber auch einmal einen ganz anderen Blick auf unsere Mühlsteine.

Dienstag, 6. Juni 2017

Mittwoch, 10. Mai 2017

Wir laden ein zum Mühlenfest 2017


Dienstag, 18. April 2017


Montag, 10. April 2017

Der Heimatverein wünscht ein frohes Osterfest

Wir wünschen allen ein recht frohes Osterfest bei wunderbarem Frühlingswetter und vielen besinnlichen Stunden.

Vielleicht sehen wir uns ja am Ostersonnabend gegen 18 Uhr auf der Festwiese zum Osterfeuer unserer Freiwilligen Feuerwehr Lindennaundorf.