Mittwoch, 30. Mai 2012

Lindennaundorfer Mühlenfest 2012

Am Pfingstmontag 2012 fand bei herrlichem Frühsommerwetter der 19. Deutsche Mühlentag und das nunmehr schon 6. Lindennaundorfer Mühlenfest
statt.

Wieder einmal versammelten sich viele hunderte Mühlenfreunde auch an der Lindennaundorfer Bockwindmühle um mit ihrem Interesse und ihrer
Begeisterung für den Erhalt von technischen Denkmalen zu werben, die bereits seit Jahrtausenden unser menschliches Leben beeinflussen - die Getreidemühlen.

Auf der Lindennaundorfer Mühle konnten der Mahlgang, ein Walzenstuhl, Quetsche und das Mehlsieb in Aktion gezeigt
werden. In der Luft lagen der Geruch frisch vermahlenen Korns und der dazu gehörige Mehlstaub.

Da uns der Wind nicht besuchen wollte, griffen die Müller auf eine energetische Alternative aus dem Jahr 1939 zurück. Alles wurde angetrieben von einem 21 PS starken, alten Elektromotor mit einer beeindruckenden Transmissionsanlage.

Im Umfeld der Mühle gab es für alle Besucher wieder jede Menge Interessantes zu sehen.

Viele Handwerkerstände, u.a. der Landwirt Tautz mit frischen Erdbeeren und Spargel, der Spielzeugbauer Liebe, die Landgärtnerei Engler und der Imker Beer präsentierten ihre Produkte.

Unser „Kräuter –Ferdi“ informierte über das reichhaltige Angebot von Wildkräutern , das die Natur überall, ganz nah in unserer Heimat bereit hält.

Mit Ihren Tieren waren der Alpakahof Quesitz und der Pferdehof Lindennaundorf dabei und begeisterten vor allem unsere Kleinen Gäste für die noch viele weitere Spiel- und Bastelangebote bereitstanden.

So konnten sich viele Kinder am Stand der Fa. Holz-Keil im Umgang mit Handwerkzeugen üben und für sich oder die Eltern eine praktische kleine Tragekiste herstellen.

Auch der Oldtimerverein Markranstädt war wieder mit seinen Schätzen zum Mühlenfest gekommen, allen Fahrzeugen voran die Schmuckstücke aus der frühen Markranstädter Automobilfabrikation.

Herr Röttger aus Döhlen ratterte mit seinem Lanz-Bulldog über die Festwiese und kutschierte die Kinder im alten Leiterwagen.

Leider konnte das erwartete Pferdegespann nicht zu unserem Fest kommen, da sich ein Pferd eine schwere Beinverletzung zugezogen hatte. Wir bitten um Verständnis.

Es war ein gelungenes Fest mit einer ausgelassenen Volksfeststimmung. Wir danken allen Mitwirkenden, allen Helfern für ungezählte gemeinnützige Arbeitsstunden und unseren Sponsoren für Ihre Unterstützung.

Vielen Dank für die vielen köstlichen Kuchenspenden unserer Lindennaundorfer und Frankenheimer Einwohner. Wir möchten auch unseren treuen Festbesuchern für Ihren Besuch danken.

„Glück zu“

und besuchen Sie uns bald wieder, z.B. an den jeweils ersten Sonntagen des Monats.

PS: Die Frage unseres Mühlen-Rätsels war: "Wie groß ist der Umfang unseres Kammrades?"

Das Ergebnis der öffentlicher Messung ist: 10 m, 68 cm, 03 mm.

Gewertet wurde, wer mit seiner Schätzung am nahesten zum Messergebnis lag.
Der erste und der dritte Preis gingen ins heimatliche Frankenheim. Der 2. Preis ging nach Leipzig-Lindenau. Herzlichen Glückwunsch!


Weitere Bilder ==>

Montag, 7. Mai 2012

12.Via-Regia-Classic 2012 - Altes Blech trifft Alte Mühle


11. Via Regia Classik am 15. Mai 2011

Am Sonntag, dem 20. Mai, lädt der Markranstädter Oldtimerverein e.V. zur 12. Via-Regia-Classic 2012 ein. 

Unsere Lindennaundorfer Bockwindmühle wird dabei wieder eine der anzufahrenden Wertungsstationen sein. Natürlich besteht auch die Möglichkeit unsere Mühle dabei ausgiebig zu besichtigen.

Seien auch Sie mit dabei wenn gegen Mittag ca. 150. Klassiker aus über 100 Jahren Automobil- und Zweiradgeschichte durch unseren Ort kommen an der Mühle vorfahren. Weitere Informationen: www.oldtimerverein.de