Dienstag, 20. November 2012

Herbstliche Arbeitseinsätze im Verein

 
Die Mitglieder und Freunde des Heimatvereins trafen sich an drei Sonnabenden im November zum gemeinsamen Arbeiten an der Festwiese Lindennaundorf und am neuen Vereinshaus. Dabei wurde die Fassade des Gebäudes wetterfest verhüllt und die Unterkonstruktion für die Außenfassade angebracht. Die Fassadenbretter sollen nun über den Winter vorbereitet und im Frühjahr angeschraubt werden.
 
Ganz wichtig war auch die Fertigstellung des Zugangsbereiches zum Vereinshaus. Hierfür wurden die Einfahrt und der Weg zur Holzterasse mit Großpflastersteinen hergestellt. Die Parkstellflächen wurden mit einem sandgeschämmten Schotterbelag versehen.
Herzlichen Dank an alle Helfer!
 

Sonntag, 4. November 2012

Ende der Mühlensaison 2012


Zum letzten Mal im Jahr 2012 öffnete die Mühle am 1. Novembersonntag. Bei durchwachsenem Herbstwetter nutzten viele Mühlenfreunde noch einmal die Gelegenheit unsere Bockwindmühle in voller Aktion zu besichtigen. Ein Lagerfeuer am Vereinshaus sorgte für die nötige Erwärmung ausgekühlter Wanderer und auch zum Backen von Stockbrot.
Das Team der Bockwindmühle Lindennaundorf verabschiedet sich aus einer guten Mühlensaison in die Winterpause.

Wir wünschen allen Mühlenbegeisterten eine gute Winterzeit und freuen uns schon auf den Saisonbeginn am 03. März 2013.

 
Führungen für Besuchergruppen sind aber auch weiterhin in der Weihnachts- und Winterzeit möglich.
Bitte nehmen Sie dazu Kontakt mit uns auf.

Donnerstag, 25. Oktober 2012

Kürbisfest – Ausstellung des Malzirkels


Der Siegerkürbis mit 178 kg       Bild: A. Kemptner
In 7. Auflage wurden die Kürbismeister gesucht. Bei bestem Herbstwetter kamen etwa 300 Besucher auf die Lindennaundorfer Festwiese zu allerlei Speis und Trank. Die meisten Leckereien entstammten natürlich der herbstlichen Frucht, die dem Fest im Namen vorsteht. Allein 8 verschiedene Suppen, Aufläufe, Kürbiskuchen, und vieles mehr wurden von den Vereinsmitgliedern und vor allem auch von den Kindern des FränkLind´chen Kindertreffs zur Verkostung und zur Sättigung angeboten. Die schönsten Kürbiskunstwerke wurden von Sellin Wittig mit einer Kürbiscollage und von Florentine Braun mit einer Gardinen-Kürbis-Lampe beigesteuert. Als unangefochtener Kürbismeister konnte sich wieder Holger Bude behaupten. Den 2. Platz belegte Matthias Hirschfeld. Der Siegerkürbis hatte ein Gewicht von 178 kg und musste von 4 „kräftigen Kerlen“ auf die Waage gehievt werden. Vielleicht haben ja die Hobbygärtner unserer vielen Ortschaften den Mut, im nächsten Jahr den Titel des Kürbismeisters mit einem eigenen Exemplar streitig zu machen.
Zum nunmehr schon 6. Mal mit dabei waren auch die Mitglieder des Malzirkels Frankenheim mit einer Kunstausstellung. Gezeigt wurden die Bilder des Jahres 2012 und eine Auswahl von Werken der vergangenen Schaffensjahre. Vorgestellt wurden Motive aus den Bereichen Landschaft, Portrait, Stillleben sowie Kopien alter Meister. Eine wirklich gelungene Ausstellung, die großen Anklang fand.

Montag, 15. Oktober 2012

Sächsische Müller und Mühlenbesitzer zu Gast in Lindennaundorf






Am 13. Oktober 2012 durfte der Heimatverein die Mitglieder des Landesverbandes Sachsen der Deutschen Gesellschaft für Mühlenkunde und Mühlenerhaltung e.V. an der Mühle Lindennaundorf und in seinem neuen Vereinsgebäude begrüßen. Über sechzig Mühlenbesitzer, Vertreter von Mühlen- und Heimatvereinen, Mühlenbauer und Freunde dieser alten Technik trafen sich zur Herbsttagung des Sächsischen Mühlenvereins. 


Neben Themen der Vereinsarbeit, waren insbesondere die geplanten Gesetzesänderungen zur Umsetzung der Europäischen Wasserrahmenrichtlinie ein intensiv diskutierter Tagesordnungspunkt, sind diese doch mit gravierenden Einschnitten für kleine Mühlenbetriebe und wassergetriebene Schaumühlen verbunden. Durch den Heimatverein wurde ein Vortrag zur Geschichte der Mühlen Frankenheim und Lindennaundorf sowie zur Sanierung Letzterer eingebracht. Kulinarisch umsorgt wurden die Teilnehmer durch die Gastgeber mit einem deftigen Frühstück und einem Wildgulasch, vor Ort im Kessel gekocht, zur Mittagszeit.




Bei bestem Wetter und gutem Wind wurden die Sanierungsarbeiten an der Lindennaundorfer Bockwindmühle unter das fachkundige Auge genommen und mit großem Lob bedacht.
Im Anschluss besichtigten die Teilnehmer noch die Turmwindmühle von Günter Kretzschmar in der Rehbacher Straße sowie die Dölitzer Wassermühle. Hier wurde die Herbsttagung bei Kaffee und Kuchen beendet





     "Glück zu!"

Montag, 8. Oktober 2012

Kürbisfest 2012


Mittwoch, 19. September 2012

Buchlesung - 28.September.2012 - Vereinshaus an der Mühle



Für den 28. September 2012  hatte der Heimatverein zu einer Buchlesung in das Vereinshaus an der Mühle Lindennaundorf eingeladen.

In geselliger und interessierter Runde stellte Herr Voß sein neuestes Buch "WegEtappen - Gereimtes und Ungereimtes", eine Sammlung von Texten und Gedichten mit Gedanken über das menschliche Dasein, über unsere Gesellschaft aber auch über Natur und Umwelt vor.

Über 40 Gäste waren dieser Einladung zum literarischen Abend gefolgt, ließen sich einfangen, fragten, diskutierten und wurden bestens unterhalten.
Herr Voß betrieb viele Jahre eine Tischlerei in Frankenheim. Fast nebenbei schrieb und verlegte Herr Voß seit über 40 Jahren auch viele Bücher.

Der Heimatverein konnte mit dem großen Interesse an dieser Veranstaltung vollauf zufrieden sein. Ein gelungener literarischer Abend, dem weitere folgen sollen.






Montag, 10. September 2012

Frankenheim und Lindennaundorf feierten ein tolles Heimatfest

Vom 07. bis zum 09.09.2012 feierten die Frankenheimer und Lindennaundorfer, zusammen mit vielen auswärtigen Gästen Ihr traditionelles Heimatfest.
Am Freitag trafen sich die Kinder von Frankenheim und Lindennaundorf zum traditionellen Fackelumzug. Weit mehr als 100 Kinder zogen im Lichtermehr der Lampions und Fackeln durch das Wohngebiet Ellernwiesen. Im Anschluss wurde am Lagerfeuer Knüppelkuchen gebacken, Bratwürstchen gegrillt und bis zum frühen Morgen zur Discomusik getanzt.
Der Sonnabend startete in diesem Jahr mit einer Rettung- und Bergungsübung der FFW Lindennaundorf.

Gegen 11.30 wurde die Lindennaundorfer Wehr alarmiert und rückte zu einem schweren Arbeitsunfall zur Lindennaundorfer Mühle aus. Wie die Kameraden berichteten, fanden sie beim Eintreffen an der Mühle die hilflose Person des Müllers mit diversen Knochenbrüchen vor. Der Müller wurde vor Ort stabilisiert und anschließend mittels Rettungsleinen und Sitzgurt aus dem Obergeschoss der Mühle abgeseilt. Nach intensiver Untersuchung konnte eine Spontanheilung festgestellt und der Patient wieder entlassen werden. Die Gäste unseres Heimatfestes konnten sich wieder einmal anschaulich von der Leistungsfähigkeit ihrer Ortswehr überzeugen. Herzlichen Dank an die Kameraden der Lindennaundorfer Feuerwehr.

Sportlich ging es beim 6. Lindennaundorfer Heimatfestpokal im Volleyball zu, bei welchem wieder viele Mannschaften aus der Umgebung antraten. Den Pokal holten sich die "Luftpumpen" aus Althen, auf den Plätzen gefolgt von den "Krostitzer Rüpeln", den "Wühlmäusen", den Frankenheimern und den "Kaoten".
Wie bereits am Vorabend liefen auch zum Seniorennachmittag unsere „Dorf-Models“ über den Laufsteg, eine buntgemischte Truppe von gutaussehenden (teilweise stark behaarten) „Landfrauen“ mit ihrer zeitlosen Mode. Zur Freude der Gäste konnten unter den Kostümen viele bekannte Gesichter des Heimatvereins sowie auch der Ortsvorsteher ausgemacht werden.

Kunterbunt ging es zu beim großen Kinder-Spiel-Nachmittag. Besonders hart belagert wurde wieder die Hüpfburg des Vereins aber auch der Bastelstand des „FrankLind´chen Kindertreffs“. Hier konnten die Kinder Malen und Collagen herstellen. Die Bilder wurden anschließend laminiert und zu Schreibtischunterlagen Tischdeckchen und hübschen Windlichtern verarbeitet. 
Unsere diesjährige Festausstellung widmete sich der wirtschaftlichen Entwicklung unseres Ortes. Ganz speziell wurden die vergangenen 20 Jahre seit der Gründung des Gewerbeparks Frankenheim, vom ersten Spatenstich 1992 über den Straßenbau bis zur Errichtung der Hallen und Gebäude beleuchtet. Besonders erfreulich war, dass unseren Gästen Herr Heinz Unger, ein Frankenheimer Projektentwickler der ersten Stunde in diesem Gewerbegebiet, für alle Fragen zur Verfügung stehen konnte. Das große Finale des Tages bestritten die „LIMIT Liveband“ mit Musik aus vier Jahrzehnten sowie hunderte tanzwütige Festzeltgäste. 

Wie immer stand er Sonntag ganz im Zeichen von Sport, Spiel und Spaß. Eingeleitet wurde der Sonntag durch den „Lauf um die Gemeinden“, welcher durch Lindennaundorf, über Rückmarsdorf und um Frankenheim herum führte. Anschließend gab es spannenden Boxsport im Festzelt zu erleben wo der Boxclub Markranstädt wieder seinen Boxring aufgestellt hatte. Ein besonderer Höhepunkt war das Fußballturnier zwischen Mannschaften aus Frankenheim und Lindennaundorf welches in diesem Jahr von einer starken Lindennaundorfer Feuerwehr gewonnen werden konnte. Ebenso im sportlichen Programm waren Geschicklichkeitsspiele wie Ballzielwurf, Reifenwurf oder das Stapeln von „Wackersteinen“ sowie das Kinderreiten mit dem Lindennaundorfer Pferdehof.

Den kulturellen Abschluss des Festes bestritten die Grundschüler aus Miltitz mit Ihrem Kindermusical „Die Miltitzer Stadtmusikanten“, ein Stück mit viel Musik, Tanz, Gesang und ganz mutigen und talentierten Kindern. Herzlichen Dank an alle Kinder, Eltern und Betreuer aus Miltitz.  
Der Erfolg eines solchen Festes ist nur möglich durch die vielfältige Unterstützung von Vereinsmitgliedern, der FFW Lindennaundorf und vielen freiwilligen Helfern, von unseren Sponsoren und natürlich durch die rege Teilnahme aller Einwohner und Gäste. 

Wir möchten uns herzlich bedanken bei allen Mitwirkenden und Helfern, bei der Stadt Markranstädt, André Kühn, Autolack Petzold GmbH, B.E.S.T. - Ventil & Fitting GmbH, Baugeschäft Naumann, BGS GmbH, Blauert - Strahlen am Bau, Böllhoff Leipzig GmbH, Boxclub Markranstädt, Buderus BBT Thermotechnik GmbH, Dachdeckermeister Tilo Lehmann, Doris Weissmann, Dr. Claus Langer, Eiscafé Eisbär Lützen, Elektromeister Martin Triller, Erdbeerland Tautz, Eurovia Verkehrsbau Union, den Familie Haberkorn, Herbarth, Kaueroff, Maudrisch, Beckmann, Schützenmeister, Schwertfeger  und Schmeißer, Finanzberatungsbüro Steffen Menzel, Fa. Steffen Otto, Swagelok Leipzig, Fliesenlegemeister Jörg Frommolt, Floristik Heike Weiß, Frank & Sohn Fahrzeugteile Leipzig , Frank und Gunther Pfeiffer mit Ihren Teams, Freiwillige Feuerwehr Lindennaundorf, Frisiersalon Greta Valentina, Fußweg- und Betriebshofreinigung Reinhard Götze, GKW Glaskontor Leipzig GmbH, Gudrun Müller, Förderverein der Grundschule Miltitz, Handwerker Marko & Jan Palm GbR, Heinz Unger, Heizungsbau Hennig & Lehmann, ICP GmbH Leipzig, Jürgen und Steffi Bentz, Karl-Heinz und Ingrid Heinisch, Heino Alpers, KFZ Sachverständigenbüro Günter Tautz, Kosmetikstudio Gabriele Salbach, Kutter GmbH & Co. KG, Landgärtnerei Engler, Landwirtschaftsbetrieb Freygang, Lea Optik, Löwenstark Leipzig für die ausgezeichnete Pflege der Sanitäranlagen, Matthias Hoeber Sicherheitstechnik, Müller Isolierungen, Nestlè Schöller GmbH & Co. KG, Peter und Helga Lohmann, Pferdehof Lindennaundorf , Physioterapie Anet Köditz, Regina Thalmann, Robert Bosch Thermotechnik GmbH, Roland Kalinski Bau- und Hausmeisterservice, Roland und Lieselotte Bude, Ronny Kalinski Baudienstleistungen, Röver Textilreinigung Monika Tschöke, Sanitär- und Heizungsbau Matthias Hirschfeld, Schannewitzki Städtereinigung GmbH , Schausteller Franzelius, SMB Modell- und Werkzeugbau GmbH, Sto AG Leipzig, Thomas Dahle Gartenbau, Tischlermeister Frank Keil, Ulrich Kusch, Werner Thamm, Zaun- und Torbau Volker Bartnick, Zweirad Döbel,
Im Namen aller Mitwirkenden
Jens Schwertfeger

 

Sonntag, 2. September 2012

Heimatfest in Lindennaundorf und Frankenheim vom 7.- 9. September 2012














 
Wir laden herzlich ein zum Heimatfest in Frankenheim und Lindennaundorf mit seinen vielfältigen Angeboten für Alt und Jung, von Sport bis Unterhaltung.

Gemeinsam mit dem Boxclub und der Freiwilligen Feuerwehr haben wir wieder ein reichhaltiges und buntes Programm zusammengestellt.

Ob Sie mit Ihren Kindern spannende Spiele erleben wollen oder selbst am Abend zünftig das Tanzbein schwingen, ein Besuch lohnt sich immer.

                                              Wir freuen uns auf Ihren Besuch



Dienstag, 21. August 2012

Tag des offenen Denkmals 2012


Auch in diesem Jahr öffnet die Lindennaundorfer Bockwindmühle wieder zum Tag des offenen Denkmals - trifft doch das diesjährige Thema "Holz" buchstäblich den berühmten "Holz"Nagel auf den Kopf - ein technisches Denkmal, welches nach alter Mühlenbauer- und Zimmermannskunst zu 90 % aus Holz gefertigt wurde.

Lassen Sie sich begeistern vom Geschick und den Handwerkstechniken, die vor vielen hundert Jahren von Meistern ihres Fachs ersonnen wurden.

Gleichzeitig findet am 9. September auch das traditionelle Heimatfest der Gemeinden statt, in dessen Rahmenprogramm viele Angebote für Groß und Klein bereitstehen. Informationen zum Programm finden Sie auf dieser Seite.

Montag, 16. Juli 2012


137. MARKRANSTÄDTER KINDERFEST

Auch in diesem Jahr waren mit unserer Hüpfburg an der Festwiese Markranstädt wieder mit dabei.
Besonders für die Kleinsten konnten wir eine gute Alternative zu den großen Fahrgeschäften anbieten.

Wir freuen uns bereits auf die 138. Auflage des Kinderfestes unter dem Motto "Australien" und sind sicher wieder für die Kinder vor Ort.

Dienstag, 26. Juni 2012

In Kohle baden? - ein Rückblick auf den Heimatparcours 2012



In einer Badewanne voller Euroscheine kann man schon "in Kohle baden"....Aber, die Ankündigung zum Heimatparcours am 23.06. war natürlich etwas anders gemeint. Die ca. 50 Teilnehmer unserer Radpartie erfuhren eine Menge über die Anfänge und das Ende des Braunkohlebergbaus im Markranstädter Revier. Herr Rackwitz vom Heimatmuseum Markranstädt schilderte in sehr anschaulicher Art und Weise, wie anfänglich nach Salz gebohrt wurde und man dabei auf „Braune Erden“ stieß. Die Anfänge im klassischen Untertagebau und der spätere Tagebauaufschluss mit seinen Ausdehnungen konnte sehr schön mit dem Blick auf den See erläutert werden. Frau Kämmer, ebenso vom Heimatmuseum Markranstädt, informierte über die Rekultivierungsmaßnahmen nach Schließung des Tagebaus. Wie die Natur, die von Menschenhand geformten Flächen wieder in Besitz nimmt und wie faszinierend dieser Prozess für den aufmerksamen Beobachter sein kann, wurde den Zuhörern bewusst. So berichtete sie unter anderem  aus dem Kippenwald über laut quakende Frösche in den 60er und 70er Jahren,  besondere Orchideen und über Fuchs und Reh, die sich dort "gute Nacht" sagen. Im Anschluss an den Spaziergang wurde von den Mitglieder des Heimatvereins im Kanubootshaus Kaffee und Kuchen gereicht. An dieser Stelle auch ein großes Dankeschön an Frau Riedel vom Kanu- und Freizeitclub Markranstädt, die auf dem Vereinsgelände einen Bereich für die Kafferunde bereitstellte und mit Geschirr sowie frisch gekochtem Kaffee unterstützte.  Auch im kommenden Jahr soll wieder eine Entdeckertour vom Heimatverein Frankenheim - Lindennaundorf durchgeführt werden, denn es gibt im Umfeld von unseren Gemeinden noch viele Dinge neu bzw. wieder zu entdecken.  
Text: J.Böttcher/J.Schwertfeger  Fotos: J.Bentz/www.seglerverein.de (S/W)

Dienstag, 19. Juni 2012

Heimatparcours 2012 zum Kulkwitzer See

In Kohle baden!?



Das geht natürlich nicht, aber im Kulkwitzer See badet man dort, wo noch vor circa 50 Jahren Braunkohle abgebaut wurde. Die interessante Geschichte des "Kulkis" soll in diesem Jahr beim traditionellen Heimatparcours des Heimatvereins Frankenheim – Lindennaundorf e.V. im Mittelpunkt stehen. Am Sonnabend den 23.06.12 sind alle Interessenten mit dem Fahrrad herzlich um 14.00 Uhr auf den Festplatz Lindennaundorf an der Bockwindmühle eingeladen. Mit einer gemütlichen Radtour wird es dann zum Vereinsgelände des Markranstädter Kanuvereins (KFC) gehen. 14.30 Uhr empfängt uns dort Herr Rackwitz vom Heimatmuseum Markranstädt. Teilnehmer, die mit dem Auto kommen sollten beachten, dass man nicht direkt bis zum Vereinshaus des KFC fahren kann. Zum Parken müssen die ausgeschilderten Plätze genutzt werden. Bei einem Spaziergang entlang des Westufers wird Herr Rackwitz anschaulich die Entwicklung des Areals zum Braunkohleabbaugebiet erläutern. Auch die Renaturierung wird ein Thema sein. Wer diese Veranstaltungen des Heimatvereins kennt, weiß wie es anschließend weitergeht. So kann gerade neu erworbenes Wissen beim Quiz besonders hilfreich sein. Und zu Kaffee und Kuchen auf dem KFC - Gelände wird vielleicht die eine oder andere persönliche Anekdote über den "Kulki" erzählt. 

Mittwoch, 30. Mai 2012

Lindennaundorfer Mühlenfest 2012

Am Pfingstmontag 2012 fand bei herrlichem Frühsommerwetter der 19. Deutsche Mühlentag und das nunmehr schon 6. Lindennaundorfer Mühlenfest
statt.

Wieder einmal versammelten sich viele hunderte Mühlenfreunde auch an der Lindennaundorfer Bockwindmühle um mit ihrem Interesse und ihrer
Begeisterung für den Erhalt von technischen Denkmalen zu werben, die bereits seit Jahrtausenden unser menschliches Leben beeinflussen - die Getreidemühlen.

Auf der Lindennaundorfer Mühle konnten der Mahlgang, ein Walzenstuhl, Quetsche und das Mehlsieb in Aktion gezeigt
werden. In der Luft lagen der Geruch frisch vermahlenen Korns und der dazu gehörige Mehlstaub.

Da uns der Wind nicht besuchen wollte, griffen die Müller auf eine energetische Alternative aus dem Jahr 1939 zurück. Alles wurde angetrieben von einem 21 PS starken, alten Elektromotor mit einer beeindruckenden Transmissionsanlage.

Im Umfeld der Mühle gab es für alle Besucher wieder jede Menge Interessantes zu sehen.

Viele Handwerkerstände, u.a. der Landwirt Tautz mit frischen Erdbeeren und Spargel, der Spielzeugbauer Liebe, die Landgärtnerei Engler und der Imker Beer präsentierten ihre Produkte.

Unser „Kräuter –Ferdi“ informierte über das reichhaltige Angebot von Wildkräutern , das die Natur überall, ganz nah in unserer Heimat bereit hält.

Mit Ihren Tieren waren der Alpakahof Quesitz und der Pferdehof Lindennaundorf dabei und begeisterten vor allem unsere Kleinen Gäste für die noch viele weitere Spiel- und Bastelangebote bereitstanden.

So konnten sich viele Kinder am Stand der Fa. Holz-Keil im Umgang mit Handwerkzeugen üben und für sich oder die Eltern eine praktische kleine Tragekiste herstellen.

Auch der Oldtimerverein Markranstädt war wieder mit seinen Schätzen zum Mühlenfest gekommen, allen Fahrzeugen voran die Schmuckstücke aus der frühen Markranstädter Automobilfabrikation.

Herr Röttger aus Döhlen ratterte mit seinem Lanz-Bulldog über die Festwiese und kutschierte die Kinder im alten Leiterwagen.

Leider konnte das erwartete Pferdegespann nicht zu unserem Fest kommen, da sich ein Pferd eine schwere Beinverletzung zugezogen hatte. Wir bitten um Verständnis.

Es war ein gelungenes Fest mit einer ausgelassenen Volksfeststimmung. Wir danken allen Mitwirkenden, allen Helfern für ungezählte gemeinnützige Arbeitsstunden und unseren Sponsoren für Ihre Unterstützung.

Vielen Dank für die vielen köstlichen Kuchenspenden unserer Lindennaundorfer und Frankenheimer Einwohner. Wir möchten auch unseren treuen Festbesuchern für Ihren Besuch danken.

„Glück zu“

und besuchen Sie uns bald wieder, z.B. an den jeweils ersten Sonntagen des Monats.

PS: Die Frage unseres Mühlen-Rätsels war: "Wie groß ist der Umfang unseres Kammrades?"

Das Ergebnis der öffentlicher Messung ist: 10 m, 68 cm, 03 mm.

Gewertet wurde, wer mit seiner Schätzung am nahesten zum Messergebnis lag.
Der erste und der dritte Preis gingen ins heimatliche Frankenheim. Der 2. Preis ging nach Leipzig-Lindenau. Herzlichen Glückwunsch!


Weitere Bilder ==>

Montag, 7. Mai 2012

12.Via-Regia-Classic 2012 - Altes Blech trifft Alte Mühle


11. Via Regia Classik am 15. Mai 2011

Am Sonntag, dem 20. Mai, lädt der Markranstädter Oldtimerverein e.V. zur 12. Via-Regia-Classic 2012 ein. 

Unsere Lindennaundorfer Bockwindmühle wird dabei wieder eine der anzufahrenden Wertungsstationen sein. Natürlich besteht auch die Möglichkeit unsere Mühle dabei ausgiebig zu besichtigen.

Seien auch Sie mit dabei wenn gegen Mittag ca. 150. Klassiker aus über 100 Jahren Automobil- und Zweiradgeschichte durch unseren Ort kommen an der Mühle vorfahren. Weitere Informationen: www.oldtimerverein.de

Montag, 30. April 2012

Die Lindennaundorfer Mühle ist geöffnet !

Regelmäßig am  ersten Sonntag im Monat öffnet der Heimatverein Frankenheim - Lindennaundorf e. V. die Lindennaundorfer Bockwindmühle für alle Technikbegeisterten und Ausflugsgäste. Ab 13 Uhr wird die Bockwindmühle zur Besichtigung und zum Schaumahlen geöffnet sein. Besuchen sie uns doch einmal auf Ihrem Spaziergang oder Ihrer Radtour.
Wir freuen uns auf viele interessierte Mühlenfreunde und hoffen auf guten Wind
.

Mittwoch, 25. April 2012

Tag der Erneuerbaren Energien - Die Bockwindmühle Lindennaundorf ist wieder dabei !

Im Rahmen des Programms zum Tag der Erneuerbaren Energien
öffnet auch die Bockwindmühle Lindennaundorf am 28.04.2012
ab 13 bis ca. 18.00 Uhr ihre Türen für alle Technikbegeisterten.
 

Sonntag, 8. April 2012

Osterfeuer der Freiwilligen Feuerwehr Lindennaundorf

Am Oster-Sonnabend war es wieder einmal so weit, die FFW Lindennaundorf veranstaltete ihr alljährliches Osterfeuer.


Alle Anwohner konnten bereits am Vormittag trockenes Reisig oder Äste beisteuern. Sogar letzte Weihnachtsbäume vom vergangenen Fest wurden gesichtet. Um 18.00 Uhr wurde dann gezündet. Trotz kalten Wetters mit Schneeeinlagen kamen wieder viele hunderte Einwohner und Gäste.




Zur Stärkung gab es heisse und kalte Getränke sowie eine deftige Bratwurst. Alle Kinder erhielten eine kleine Osterüberraschung und konnten sich ihre eigene Bratwurst am Stock grillen. Natürlich nicht am großen Feuer sondern an kleinen Grillfeuern, die wieder von unserer Jugendfeuerwehr betreut wurden.

Auch die Bockwindmühle und das neue Vereinshaus erfreuten sich vieler interessierter Besucher.

Herzlichen Dank an die FFW Lindennaundorf und die Jugendfeuerwehr für eine tolle Veranstaltung.

Donnerstag, 29. März 2012

Osterbasteln und offene Mühle

Am kommenden Sonntag, dem 1. April 2012 lädt der FränkLind´chen Kindertreff des Heimatvereins Frankenheim - Lindennaundorf e. V. ganz herzlich zum gemeinsamen Basteln der Kinder unter dem Motto „Rund um das Osterei“ ein.
Los geht es bereits um 11.00 Uhr im neuen Vereinsgebäude des Heimatvereins an der Lindennaundorfer Mühle. Zum Mittag gibt es für die Kinder einen kleinen Imbiss und wie sollte es anders sein, die ausgeblasenen Eier werden zum eigenen Eierkuchen oder Rührei verarbeitet. Die Erwachsenen Gäste können aber auch eine deftige Bockwurst unter der Mühle verspeisen. Denn ebenso schon ab 11.00 Uhr öffnet gleich nebenan die Lindennaundorfer Bockwindmühle für alle Technikfreunde und Ausflügler zur Besichtigung, zum Schroten und Quetschen des Getreides.
Die FränkLind´chen und der Heimatverein freuen sich bereits auf viele Sonntagsgäste.
Natürlich sind auch die Kinder unserer Mühlenbesucher ganz herzlich zum Basteln oder Spielen eingeladen.

Montag, 19. März 2012

Mitgliederversammlung und Vorstandswahl 2012

Am 17.03.2012 beging der Heimatverein seine diesjährigen Jahreshauptversammlung sowie die Wahl des Vorstandes für die kommenden zwei Jahre. Durch den Vorstand wurden die Geschäfts- und Finanzberichte vorgestellt. Diese wurden nach Empfehlung der Kassenprüfer durch die Vereinsmitglieder bestätigt. Der bisherige Vorstand wurde durch die Mitglieder mit einstimmigen Votum auch für die kommenden zwei Geschäftsjahre wieder gewählt.

Jahresrückblick 2011








Sonntag, 29. Januar 2012

Im Vereinshaus wird gewerkelt!

Das neue Jahr hat nun endlich auch Schnee gebracht und unsere Ortschaften damit winterlich verzaubert. Dennoch gibt es im Heimatverein viel zu tun. Unser neues Vereinshaus auf der Festwiese hat sich äußerlich noch nicht viel verändert. Im Inneren geht es jedoch so richtig zur Sache. Alle Wände und Decken sind nun verkleidet und der große Ausstellungs- und Veranstaltungsraum wurde von den Vereinsmitgliedern gemalert. Ebenso konnte am letzten Januar-Wochenende die Fußbodenheizung in den Sanitärräumen fertig gestellt werden. In den nächsten Tagen soll darauf noch der Estrich gelegt und anschließend alle Räume gefließt werden.



Es geht also voran.

Montag, 2. Januar 2012

Neue Videos auf der Galerieseite

Auf der Galerieseite sind ein paar neue Videos eingestellt worden, die einen kleinen Einblick in das Leben im Dorf in den 50er und 60er Jahren liefern. Es sind digitalisierte 8mm-Schmalfilmaufnahmen, die von Annelies Maudrich erstellt wurden. Annelies Maudrich lebte von 1921 bis 1993 in Lindennaundorf. Hier geht es zur Galerieseite