Freitag, 9. September 2011

Heimatfest 2011

Vom 2. bis zum 4. September 2011 veranstaltete der Heimatverein sein alljährliches Heimatfest auf der Festwiese an der Mühle. Bei bestem Wetter trafen sich am Freitag Abend alle Kinder zum Fackel- und Lampionumzug durch unseren Ortsteil Lindennaundorf. Im Anschluss gab es Stockbrot und Würstchen am Lagerfeuer.



Die Großen konnten selbst zur Disco tanzen oder die Tanzeinlagen vom Karnevalsclub Günthersdorf bewundern. Glanzpunkt des Abends war ein prächtiges Höhenfeuerwerk aus Anlass des 15 jährigen Bestehens des Heimatvereins Frankenheim-Lindennaundorf.
Am Sonnabend fand das 5. Volleyballturnier um den Heimatfest
pokal statt. 6 Mannschaften aus den benachbarten Gemeinden lieferten sich spannende Kämpfe.
Der „FrankLind´chen“ Kindertreff lud ganztägig (auch am Sonntag) zum Basteln, Malen und zur eigenen Zubereitung von Kräuterölen und Salzen und Essig als kleine Mitbringsel für Eltern oder Großeltern ein. Der Nachmittag war angefüllt mit vielerlei Kinderspielen und kleinen Wettkämpfen. Der Pferdehof Lindennaundorf bot kostenloses Ponyreiten für alle Kinder rund um unsere Mühle an. Bei sonnigen 30 Grad hatten die Kinder fast mehr Interesse an den aufgestellten Wassersprengern als an unserer Hüpfburg. Nach einem Seniorennachmittag mit Kaffee, Kuchen und Musik gab es bis tief in die Nacht Live-Hits mit der Gruppe „Beat Boyz“ aus Leipzig.
Der Sonntag startete für alle Sportler wieder mit einem Lauf durch die Gemeinden. Von Lindennaundorf über Rückmarsdorf führte der Weg zurück zur Festwiese nach Frankenheim. Gleich im Anschluss wurde im Festzelt bester Boxsport geboten. Zur schönsten Frühschoppenzeit kämpften die Sportler unseres Boxclub Markranstädt gegen die Besten der benachbarten Sportvereine.

Der Sonntag-Nachmittag war angefüllt mit „sportlichen Wettkämpfen der ganz besonderen Art“. Beim Autoreifenweitwurf, beim Galgenkegeln oder beim Büchsenzielwurf in die „Gelbe Tonne“ wurden wieder die Dorfmeister gesucht. Auch unser „Alternatives Fußballturnier“ wurde durch vier Freizeitmannschaften ausgefochten. Zum guten Ende des Festes begrüßte ein zaubernder Clown alle Kinder im Festzelt und begeisterte mit tollen Tricks, mit Musik und Geschichten.
An allen Tagen konnte die Bockwindmühle und die Ausstellung „15 Jahre Heimatverein“ besichtigt werden. Auch unser Mal- und Zeichenzirkel war mit einer breiten Ausstellung seiner Werke dabei.
Ein schönes, aufregendes und anstrengendes Fest ging am Sonntag zu Ende. Vielen Dank an unsere Sponsoren, ohne die dies alles nicht möglich wäre. Vielen Dank allen Helfern und Mitwirkenden. Vielen Dank auch an alle treuen Festgäste.
Hier ist das Festprogramm